Klaus Soppe | Operation Hurrican
Klaus Soppe ist ein Kunstmaler mit akademischer Ausbildung der Münchner Kunstakademie und Meisterschüler von Prof. Robin Page. Schwerpunkte seiner Malerei sind Realismus, Fotorealismus, Komplementärmalerei sowie, Zeichnung und Druckgrafik. Klaus Soppe ist Begründer des Pop-Neoimpressionismus. Ständige Ausstellungen in Galerien, Musen & Kunst-Sammlungen.
Klaus Soppe, Malerei, Zeichnung, Druckgrafik, Kunst, Kuenstler, Kunstakademie, Bildender Künstler, Maler, Zeichner, Grafiker, Illustrator, Acrylfarben, Acrylmalerei, gute Bilder, Realismus, Fotorealismus, Galerie, Galerien, Kunstausstellung, Kurator, schöne Bilder, Bilder kaufen, Kunst kaufen, Ausstellung, Kunstsammler, Kunst sammeln, Landschaftsmalerei, Portraitmalerei, Portrait, Ölfarben, Ölmalerei, Zeichnungen, Skizzen, Aktzeichnen, Aktzeichnung, gute Bilder, Buchheim Museum, Starnberger See,
15713
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-15713,cookies-not-set,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive
Category
Malerei

Portrait der Mutter

Acrylfarben auf Leinwand, 120 cm x 90 cm, 2017

 

Auszug aus der Werkbetrachtung der Kunsthistorikerin Ingrid Gardill:

“Themen aus der Kindheit”

“Noch weiter zurück in die Vergangenheit geht „Operation Hurricane“, das als Hommage an die Mutter des Künstlers zu lesen ist. Es zeigt diese als junge, schwangere Frau im Himmels-Lichtkegel, während um sie herum Bomben auf die Ruinen von Duisburg fallen. Dieser Luftangriff der Alliierten galt als einer der schwersten in Deutschland. Klaus Soppe weckt darin Erinnerungen an die Erzählungen der Mutter und Großmutter, die viele Nächte im Luftschutzbunker Zuflucht suchten. Aber nicht als Opfer, sondern als strahlende Frau, die das alles gemeistert hat, stellt er sie da. Der zart lasierte, stellenweise transparent wirkende Farbauftrag kontrastiert zugleich symbolisch mit dem pastos-einfarbigen Bombenhagel, der aus den Raster-Strichelungen im Hintergrund hervorgeht.”
(© Dr. Ingrid Gardill)